Donnerstag, 16. Mai 2013

Die Bachelorzeitung geht in den Druck

"Wir haben sie abgegeben!", war heute der Spruch des Tages.
"Wie? Die Bachelorarbeit?"
"Nein, die Bachelorzeitung geht in den Druck."


Ich bin mir gerade nicht sicher, ob ich in den vorherigen Posts etwas von der Bachelorzeitung habe verlauten lassen. Jedenfalls bin ich die Hauptverantwortliche dafür. D.h. wenn etwas schief geht, dann muss ich im Semester meinen Kopf dafür hinhalten.

In den nächsten Tagen werdet ihr mich also geköpft sehen, denn es ist etwas schief gegangen. Bilder und Personen, extra erstellte Grafiken fehlen, falsche Absprachen kamen in die Bachelorzeitung rein.
Für jede betroffene Person habe ich Verständnis und des ist natürlich ärgerlich.
Ich habe aber auch für den Layouter Verständnis, dem irgendwann nach dem 1000-mal Drübergucken nicht mehr auffällt, welche "Fehler" ihm unterlaufen sind.

Wir sind eben alle nur Menschen und machen Fehler.
Nun bauen sich natürlich Erwartungshaltungen auf: "Die anderen müssen Verständnis für mich haben." - "Dieser und jener muss sich bei mir entschuldigen" - etc.

Keine leichte Situation.

Kommentare:

  1. O, je, ich fühle mit dir; diese Sorte Situation hab ich schon zu oft erlebt. Das passiert nur denen, die Verantwortung übernehmen. Grad bei solchen Sachen muss man sich auf Korrekturleser verlassen können. Und ich finde es auch schwer, die eigene Schuld öffentlich einzugestehen, wenn dann kommt, was immer kommt: "Du hättest aber auch ... " , "Ich hab dir gleich gesagt ..."... . Sei tapfer.

    AntwortenLöschen