Freitag, 1. März 2013

„Was ist der Mensch?“

#einfachsein
Blogger-Themen-Tage

Tag 1: Körper

BMI. Kennen Sie das? Jetzt hab ich gelesen, dass der Body-Mass-Index nicht mehr aktuell ist und große Menschen nach dem alten BMI als übergewichtig gelten. http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2013-01/body-mass-index-korrektur

„Was ist der Mensch?“ - ein Zitat aus Psalm 8. „Was ist der Mensch, dass du an ihn denkst?“


Was ist denn der Mensch?
Die Blonde, der Behinderte, der Schalke-Fan, die Nachbarin, der Bäcker … .
Die lange Blonde, der behinderte Sportler, der verträumte Schalke-Fan, die nervige Nachbarin, der freundliche Bäcker … .
Das ist, was ich wahr nehme.

Umgekehrt nehmen die anderen wahr, dass ich dunkelblond bin, irgendwie eigenartig, SC-Freiburg-Fan, nebenan wohne und bei der katholischen Kirche angestellt bin. Manchmal möchte ich etwas von dem verheimlichen, was ich bin. Wenn andere zu viel von mir wissen … . Wenn andere etwas über mich behaupten, was ich nicht bin … . Wenn andere Schlüsse ziehen aus dem, was sie wahr nehmen.
„Guck nicht so grimmig.“ Was soll ich machen? Das ist mein Gesicht.

Manchmal fällt mir früh genug ein, dass es mich stört, wenn andere etwas über mich sagen, was nicht stimmt. Ich bin nicht einfach irgendwas oder irgendwie. Das fällt mir manchmal früh genug ein, wenn ich jemanden sehe, der mir Angst macht, dem ich lieber aus dem Weg gehe, der nervt.

Jeder Mensch
ist mehr
als jeder andere Mensch
wahr nehmen kann.

https://quergedachtes.wordpress.com/blogger-themen-tage/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen