Donnerstag, 31. Januar 2013

Alles klaaar?!

Alle Prüfungen hinter mich.
Ich merke, dass ich vor den Prüfungen gar nicht mehr so aufgeregt wie früher bin.
Der Dozent hat in der Prüfung mein Nachdenken falsch eingeschätzt, während ich darüber nachdachte, wie ich am Besten antworten kann, schob er immer mehr Hilfestellungen nach. Arggh, ich weiß es doch!
Das führte am Ende dann auch zu 1,7 - was solls, ich weiß was ich kann, außerdem ist die Note nicht schlecht und sie sagt ja nur bedingt etwas über meine Fähigkeiten aus.

Jetzt beginnt endgütlig die freie Zeit: 2 Monate. Die müssen gut geplant werden, damit man viel schafft.
Die Reflexion für die Wortgottesfeier - ist gemacht
Die Ausarbeitung des Referates für Krankenpastoral - mache ich gleich
Die Bewerbung für das Bistum - wird morgen gemacht (ich habe endlich alle Bescheinigungen zusammen)
Die Bachelorarbeit - der gesamte Februar
Die Hausarbeit zur Sozialethik - im März
Urlaub??? - Ende März

Die Bachelorarbeit:
Heute habe ich nochmal die Literaturliste überarbeitet. Einen Haufen Bücher gibt es in der Bibliothek. Das ist gut. Ich denke, sie wird mein neues zu Hause werden. Trotzdem habe ich drei Bücher per Amazon bestellt. Die gab es sogar alle gebraucht.
Mein Plan sieht so aus: Ich beschränke mich auf Jugendliche und Werbung mit religiösen Elementen, die für sie relevant sind. Dann komme ich zu der Fragestellung, warum haben sich die Macher für religiöse Elemente entschieden. Warum sprechen diese Jugendliche an? Oder aber auch: Welches Milieu spricht das an?

Für das Ende kann ich mich noch nicht entscheiden: Entweder es wird pastoral oder religionspädagogisch.
Erstmal am Wochenende weiter recherchieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen